Jugend

Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr in Trockau am 11.09.2004

Rund 80 Jugendliche aus dem Landkreis sowie eine Gastgruppe aus Ebermannstadt stellten sich am 11.09.2004 in Trockau den Anforderungen zum Erwerb der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Eine Reihe von Wertungsrichtern prüfte insgesamt neun Gruppen zu je neun Mann beziehungsweise Frau. Im Gegensatz zu den bayerischen Leistungsfeststellungen für die Feuerwehrjugend hat diese Leistungsbewertung eine sportliche Komponente. So sind nicht nur Wissen um technisches Gerät und der Aufbau einer Wasserentnahme aus einem Gewässer (Löschangriff) sowie eine Schnelligkeitsübung gefragt, sondern auch die Fitness in Sachen Kugelstoßen und Staffellauf.

Willkommen ist diese Leistungsfeststellung auch, weil sie die Kooperation innerhalb der Feuerwehren fördert. Es waren zwar insgesamt 16 Jugendfeuerwehren daran beteiligt, teilweise musste aber zusammengearbeitet werden, um die Gruppenstärke von neun Mann zu erreichen. So gab es beispielsweise eine Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren aus Streitau und Gefress, Pegnitz und Hainbronn, Püttlach und Kirchenbirgig sowie Trockau und Bodendorf.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.