Inpektionsübung in Trockau

Am 19.09.2005 um 19:30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Trockau, Pegnitz, Creussen, Büchenbach, Lindenhardt, Leups, Kaltenthal, Vorderkleebach, Bodendorf sowie die UG-ÖEL und die SEG des Roten Kreuzes zu einen Übungsalarm beim Gasthof Stöckel gerufen. Als Schadenslage wurde ein Brand im Nebenzimmer angenommen, der sich zunächst auf das Gastzimmer sowie die Küche ausgebreitet und bereits über die Treppenhäuser auch auf das Obergeschoss übergriff. Im Vordergrund stand die Menschenrettung mit schweren Atemschutz über Leitern aus den Obergeschossen. Die 16 Verletzten Personen wurden am Verletztenablageplatz dem Rettungsdienst übergeben. Desweideren wurden Wiederstandslinien zu den Nachbargebäuten errichtet. Hierzu wurde eine lange Schlauchleitung von der Püttlach mit einer Länge von 1,3km und einen Höhenunterschied von 52m errichtet. Der Einsatzleiter wurde durch die UG-ÖEL unterstützt. Nach zirka einer Stunde konnte die Übung beendet werden. Als eine gelunge Übung wurde von KBR Schreck sowie KBI Mendel zum Schluß bestätigt. Außerdem wurde die Übung vom Bayerischen Fernsehen aufgenommen und am folgenden Tag ausgestrahlt.

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.