Einsatz 24.11.2004

Einsatzbericht vom 24.11.2004 FF Trockau

Personenrettung auf der BAB A9 bei 314 km Berlin-München

 

Bei einem Zusammenprall zwischen einen Klein-LKW und einen Kleinbus wurde dieser stark beschädigt. Dabei wurden die beiden Beifahrer eingeklemmt. Die eingeklemmten Personen wurden durch die Feuerwehren Trockau und Bayreuth mittels mehrerer Rettungszylindern befreit und mit zum teil schwersten Verletzungen dem Rettungsdienst übergeben. Außerdem erlitt der Fahrer des Kleinbus schwere Verletzungen. Von den sechs weiteren Insassen wurden zwei mittel schwer und vier leicht verletzt, die von den Feuerwehren aus Trockau und Bindlach betreut wurden.

 Der Rettungsdienst war mit einen Leitenden Notarzt sowie einen organisatorischen Leiter, drei Notärzten und 5 RTW's vor Ort um die Verletzten zu übernehmen. Desweideren wurde zur Spurensicherung die Feuerwehr Trockau und das THW Bayreuth zum ausleuchten der Unfallstelle eingesetzt (Amtshilfe Polizei).

Eingesetzte Fahrzeuge: 1MZF, 1TLF16/25CAFS, 1TLF16/25,

1 LF16/12CAFS, 1 LF16/12, 2 LF8, 1RW1, 1 RW2

                

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.